Das Forum fuer Mercedes SUV GLE-Klasse  M-Klasse W163 W164 W166 GLS-Klasse GL X164 X166 GLC-Klasse C292 GLK X204 GLA G W461 W463 W464 Besitzer und Interessierte

 

Banner_1 Banner_2 Banner_3 Banner_4
ShowcaseImage

Impressionen

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Mercedes SUV Club auf Tour 2017 – Salzburg und Salzkammergut

Salzburg und das Salzkammergut standen auf dem Programm bei unserem Mercedes SUV Jahrestreffen vom 25.-28. Mai 2017. Gemeinsam mit unseren Familien und Freunden haben wir ein paar sehr schöne Tage bei sommerlichen Temperaturen in der Mozartstadt und Umland verbracht. Gleich am ersten Tag wurden wir Zaungäste eines europaweiten Oldtimerrennens, das seinesgleichen sucht und vor der prachtvollen Stadtkulisse ein wahrer Augenschmaus war. Ein besonderes Erlebnis war auch die spontan organisierte Schiffstour auf der Salzach, bei der wir entspannt erste Einblicke in die Historie einer prachtvollen Stadt vermittelt bekamen. Beim anschliessenden Streifzug durch die Altstadt, die 1996 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde,  haben wir nicht nur Sehenswürdigkeiten wie den Dom, das Festspielhaus und die berühmte Getreidegasse erkundet, sondern uns auch die Original Mozartkugeln nicht entgehen lassen.

Unser Favorit: die in Silberpapier verpackten mit blauer Aufschrift von der Konfiserie Fürst!  Und auch der weitere kulinarische Genuss kam nicht zu kurz: gleich am ersten Abend konnten wir im legendären Salzburger Lokal Bärenwirt hausgemachte Spezialitäten geniessen Ausgehend von unserer Unterkunft im Hotel Castellani, einem ehemaligen Kloster sehr schön an der Salzach gelegen,  sind wir am nächsten Tag auf Erkundungstour ins Salzkammergut gestartet, mit einer einmaligen Landschaft aus hohen Bergen, grünen Wiesen und glasklaren Seen und für den MB SUV Club bestens geeigneten Gebirgsstrecken. Unsere Tour führte uns über Hallein und die Panoramastrasse zur Postalm und dann weiter zum Salzbergwerk mit Besichtigung des Adlernests und dem legendären Kehlsteinhaus. Auch die anschliessende Fährrundfahrt auf dem Mondsee wird uns in guter Erinnerung bleiben. Der perfekte Ausklang unseres Clubtreffens war ein leckeres Essen im Biergarten des Brauhauses Fürbergs mit atemberaubenden Blick über die Stadt Salzburg. Wir haben bei unserem Jahrestreffen 2017 zusammen ein paar sehr schöne Tage erlebt, bei denen nicht nur unser Clubgeist weiter gestärkt wurde. Inspiriert von einer historischen Stadt, die ihresgleichen sucht und der traumhaften Landschaft des Salzkammerguts sind wir um einige kulturelle Erfahrungen reicher und bedanken uns herzlich bei unserem Clubmitglied Marco und Partnerin Claudia für die perfekte Organisation.

 

MB SUV Club auf Tour 2016– Viva Lago di Garda

Der Lago di Garda als grösstem See Italiens mit seinem mediterranen Flair, eingebettet in eine sehr beeindruckende Gebirgslandschaft, war das Ziel unseres Mercedes SUV Jahrestreffens vom 26.-29.Mai 2016. Die dreitägige Reise war eine Kombination aus Kultur, Kulinarik und gut zu bewältigenden Offroad-Erlebnissen. Angefangen bei einem gemütlichen Abendessen im Bergdorf San Zeno mit grandiosem Blick über den See, der Erkundung eines typisch italienischen Wochenmarkts in Garda, einem Bootsausflug zur grössten Insel Isola di Garda mit Besichtigung der Villa Borghese, einer Fahrt ins Weinanbaugebiet Valpolicella mit Weinverkostung beim Weingut Allegrini stand auch der Besuch des Weinfests in Bardolino auf dem Programm. Die gemeinsame Zeit am Gardasee bei sommerlichen Temperaturen und vielen guten Gesprächen hat einmal wieder gezeigt, dass es bei unseren Jahrestreffen zwar um Erlebnisse und den Austausch rund um unsere SUVs geht. Gemeinsam mit unseren Familienmitgliedern verstehen wir es aber immer wieder aufs Neue, das Nützliche mit dem Angenehmen zu verbinden. Auf Wiedersehen bei unserem nächsten Clubtreffen im Mai 2017 in Salzburg und Umgebung - darauf freuen wir uns schon jetzt!

  • jgar16_gardaseetreffen_1
  • Autor: Verein

Dieses Jahr hatten wir unsere Jahresveranstaltung in Freiburg !  Es war unser 11. offizielle Treffen seit Bestehen des Clubs

 

Mit einem riesen Hallo startete in diesem Jahr unsere Jahresverwammlung in Müllheim bei Freiburg. Mitglieder haben extra Ihre Pfingstferienurlaub verkürzt um teilzunehmen.  

Am nächsten Morgen ging es ungewöhnlich für einen Vierradclub auf 2 Rädern weiter.  Eine Segway Tour durch den Kaiserstuhl war angesagt. Da viele um ersten Mal auf den Segways unterwegs war, musste eine Eingewöhnungsunde sein, die mit gemischten Gefühlen bei dem ein oder anderendurchgeführt wurde. Dank des durchführenden Unternehmens ging das Ganze mit viel Spass und ohne grössere Blessuren in einer Weinwegrunde vonstatten.

Die die leider nicht durften aufgrund des Alters (jung/wie alt) haben sich auf einer Rheinfahrt erholt, bevor wir uns wieder auf der Mondhalde getroffen haben.Der Abend wurde nach einer schönen Rundfahrt in einem kleinen Weingut in Zunzingen.

Der 2. Tag war durch Geschwindkeit geprägt, erst hoch zu "Schauinsland" und dann in Todtnau auf der grössten Rodelbahn wieder hinunter. Bei einer kleinen Weinprobe konnten wir noch etwas die Landschaft geniessen bevor es abends zu einem Grillabend zu einem der Veranstalter ging. 

Dei Nacht war feuchtfröhlich und seeehhrr lange (Fussball kam nicht zu kurz)  so dass der nächste Morgen mit Frühstück etwas Wortkarg ausgefallen ist bevor wir uns leider voneinander verabschiedeten mussten und jeder wieder nach Hause fahren mussten

  • jfre14_freiburgtreffen_1
  • Autor: Verein

Boeser Wolf ist angesagt !

Pünktlich um 11 Uhr ging es los mit dem Einchecken im Hotel Linden und einem 2. Frühstück, bevor wir zum Gelände vom Böesen Wolf  wechselten.  Neben ML's waren auch 2 Landies diesmal mit von der Partie.

Nach dem ersten Einfahren auf dem Gelände wurde der Schwierigkeitsgrad schrittweise erhöht um zum Schluss in Wasserstrassen im Wald und schöne neue Auf und Abfahrten im Wald zu enden.

Am Abend kamen wieder alle gesund und heil nach der üblichen Waschaktion im Hotel zum Abendessen zurück.

Der nächste Tag brachte noch einmal schöne neue Strecken zu Tage, Treppenfahren, Steilstücke und Wasserduchfahrten die ohne Nummernschild endeten. 

Auch die G-Frau schlug sich dabei prächtig und war fast nicht mehr aus dem Fahrzeug zu bewegen.

 

  • rknu1003_Knuellwald_1
  • Autor: Verein